Die Vorteile auf einen Blick: automatisierbare Temperprozesse geringe Investitionskosten durch bedarfsgerechte Auslegung des Systems up-and-down skalierfähig, damit an jeden Anwendungsbedarf anpassbar extrem genaue Regelung direkt am Bauteil Überwachung von bis zu 256 Messfühlern individuell anpassbare Protokolle in einer Vielzahl von Formaten deutliche Verbesserung der Produktqualität Erhöhung der Strukturfestigkeit erheblich geringere Prozesszeiten einfaches Handling & sichere Vorgänge
AVIATION WINDKRAFT MARITIMES & AUTOMOTIVE

TeQua®Cure System

Auf Basis der TeQua®Cure bieten wir adaptive Wärmetechnik zum Tempern, Trocknen und Wärmen für Anwendungen im Leichtbau, in Montage, MRO. Folgende Wärmebehandlungsanlagen hat Marcotodo mit TeQua®Cure bisher realisiert: Portables Wärme Boxensystem für beschleunigte Aushärtungsprozesse in Composite Produktion, Nacharbeit, Feldreparatur Durchlauföfen zum automatisierten Tempern auch großer CFK- / GFK Bauteile Warmluftkanäle mit klimatisierung zum Trocknen von Kittmassen und Klebstoffen Großofenanlage für Versuchsbauteile Vorteil Modularität: Alle Komponenten sind skalierbar und individuell konfigurierbar: Größe, Länge, Form, Kontur der Einhausung (Ofenraum) Heizsystem (Konvektion, Heizmatten, -Folien, IR-Strahler) Luftführung, Umluft oder nur Gebläse Bestückung (Türen, Klappen, Hauben, Düsen, Halterungen) Steuerung mit/ohne Spot-Befeuchtung, Vakuumkontrolle, aktive Evakuierung Thermosensorik, Touch PC, Datenspeicher Die Modularität ermöglicht u.A. die individuelle Aufrüstung vorhandener Wärmetechnik zur verbesserten Heizmatten- oder Ofensteuerung inklusive Protokollierung. Im Verbund damit ergeben sich für TeQua®Cure Anwender sogar ganz neue Möglichhkeiten der Rundum-Beheizung. Auch läßt sich die Leistung bestehender Wärmeanlagen durch die Ein-/ Anbringung zusätzlicher TeQua® Heizaggregate beliebig steigern. Erhalten Sie weitere Informationen über unsere Produkte auf den folgenden Seiten oder laden Sie sich detaillierte “Produktbeschreibungen” runter.